title
Login
You are here: Photos >> Parks and Gardens >> Zoo Nürnberg 2019
    Pfeilgiftfrosch - nur durch aufmerksames Hinhören zu finden. Im Tropenhaus: freifliegende Schmetterlinge... ... viele verschiedene Arten... ... und auch freifliegende Vögel. Und natürlich die Manatis. Man kann von oben ins Becken schauen und ihnen beim Fressen zuschauen... ...oder durch die großen Fenster von der Seite. In Nürnberg lebt eine ganze Manati-Familie: Mutter und Kind vorne, Papa im Hintergrund unten. Im Wüstenhaus gibt es keine Käfige, alles kreucht frei herum, z.B. das europäische Chamäleon. Und offenbar gibt es im Wüstenhaus sehr viel mehr Tiere als man an einem normalen Tag zu sehen bekommt. Das Nashorn in der Badewanne. Die Zebras zeigen sich von ihrer besten Seite. Kamele sind Alles(an)fresser. Suchbild: Da muss man Augen wie ein Luchs haben! Flachlandtapire mögen’s warm, und draußen war’s noch unter Null. Wer noch nie einen Buntmarder gesehen hat: so sehen sie aus, wenn sie gerade nicht kopfüber in einem Baum stecken... ... und sonst sehen sie so aus. Der Schneeleopard macht das, was Schneeleoparden am Besten können: den Bauch in die Sonne halten... ...genau wie die Wisente. Die Takine hingegen streiten sich um’s Essen. Ein Besuch beim Europäischen Fischotter darf natürlich nicht fehlen, dachte sich auch der Rabe. Es könnte ja ein Stück Fisch übrig bleiben.